Ficktreffen in Hamburg

Kürzlich habe ich mir überlegt, dass es doch sicherlich sehr interessant wäre, wenn ich mich regelmäßig auf den Weg in eine andere Stadt in Deutschland machen würde, um dort auf die Suche nach frivolen Ficktreffen zu gehen. Gesagt getan, meine erste Reise führt mich nach Hamburg, wo ich tatsächlich vor viele Jahren mal gewohnt habe, ich kenne die Stadt also ziemlich gut und habe auch bereits einige Anhaltspunkto, wo und wie ich auf die Suche nach einem Ficktreffen gehe. Ich habe die Hansestadt ganz bewusst ausgewählt, denn da ich die Mentalität der Menschen bereits kennen und auch weiß wo ich mich auf die Suche machen muss, erspare ich mir bei meinem ersten Beitrag dieser Art wahrscheinlich eine Blamage, vor welcher ich in fremden Städten sicherlich nie ganz sicher sein werde. Nun aber genug der vielen Worte, packen wir es an!

Wie man in Hamburg zu einem Ficktreffen kommt

In Hamburg zu einem Ficktreffen zu kommen, ist manchmal gar nicht so einfach, denn die Hamburger haben ja durchaus Ihre Eigenheiten. So sind die Hamburger teilweise ein wenig unterkühlt und distanziert, was man allerdings nicht automatisch als unhöflich einstufen sollte, vielmehr wollen die ehrenwerten Hanseaten damit ihre höfliche Zurückhaltung ausdrücken. Bei den jungen Menschen ist dies aber glücklicherweise nicht mehr ganz so stark ausgeprägt, auch weil Hamburg schon lange nicht mehr überwiegend aus Hamburgern besteht. Durch die Uni und die guten Chancen auf einen Arbeitsplatz ziehen regelmäßig viele Menschen nach Hamburg, was sich natürlich auch auf die Mentalität auswirkt. Generell kann man aber sagen, dass die Hamburger sehr offene und geradlinige Menschen sind, diese Eigenschaften schätzen die Hamburger auch bei anderen Mesnschen. Möchte man also in Hamburg ein Ficktreffen verabreden, sollte man dem potentiellen Opfer grundsätzlich offen und geradlinig gegenübertreten, was nun nicht unbedingt heißen mag, dass man der Person gleich auf die Nase bindet, dass man sie gerne ficken würde 🙂

Wo man auf die Suche gehen sollte

auf dem kiez findet man fast immer ein ficktreffenDie Frage nach dem „Wo“ lässt sich meiner Meinung nach ziemlich einfach beantworten, denn wenn irgendwo in Hamburg die Post abgeht, dann ist es zweifelsohne der Hamburger Kiez. An der Reeperbahn ist eigentlich an jedem Wochentag etwas los und man findet im Rotlichtviertel von Hamburg natürlich nicht nur bezahlten Sex. Neben den vielen frivolen Etablissements gibt es auch sehr viele angesagte Kneipen, Bars sowie Clubs, in welchen sich die feierwürigen Hamburger austoben. Dort trifft man stets auf offene und vor allem alkoholisierte Frauen, welche man nicht sonderlich schwierig zu einem Ficktreffen bewegen kann. Außerdem hat diese Gegend natürlich noch einen ganz gravierenden Vorteil, wenn man nämlich mal nicht zum Erfolg kommt, kann man immer noch auf ein bezahltes Ficktreffen mit den vielen Bordsteinschwalben zurückgreifen!

Seitensprung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.