Studie: Bis 2030 fast 50% Singles in Deutschland

Ende letzten Jahres hat das Zukunftsinstitut noch eine sehr interessante Studie veröffentlicht, welche zu dem Ergebnis kam, dass bis zum Jahr 2013 fast 50% aller Deutschen Singles sein sollen. Klingt eigentlich mehr als Vorteilhaft, denn wenn dies tatsächlich so wäre, würde es sich in der Zukunft wahrscheinlich sehr lohnen auf die Suche nach spontanen Ficktreffen zu gehen, denn nur weil dann 50% der Menschen in Deutschland Singles sind, werden diese ja nicht zwingend auf Sex verzichten wollen. Sollte diese Vermutung allerdings wirklich eintreffen, kann dies aber auch einige Nachteile mit sich ziehen, ich habe die Ergebnisse der Studie nachfolgend für Euch aufbereitet.

Jeder zweite ohne Partner?

Laut der Studie soll es im Deutschland des Jahres 2013 insgesamt 45% Singles geben, was im Gegensatz zu den aktuell ca. 30% eine ziemliche Hausnummer ist. Dies würde quasi bedeuten, dass die hälfte aller Einwohner in Deutschland, also ca. 40 Millionen, keinen Partner hat. Natürlich muss man noch einige Millionen von dieser Zahl abziehen, von Kindern zum Beispiel. Dennoch werden am Ende wohl eine ganze Menge Singles übrig bleiben, was ich persönlich mir gar nicht so recht vorstellen kann. Die Frage ist auch, was die Menschen dazu bewegt sich immer seltener in einer Beziehung zu binden? Ist es die Sehnsucht nach Freiheit oder handelt es sich vielleicht um ein ungewolltes Single-Dasein aufgrund einer immer höher werdenden Belastung im Arbeitsleben? Eine Antwort auf diese Frage konnte die Studie leider nicht geben, ob wir uns wohl bis ins Jahr 2030 gedulden müssen um zu erfahren was der Auslöser war oder handelt es sich bei der Studie nur um heiße Luft und alles kommt ganz anders? Wir werden es sicherlich irgendwann erfahren, wahrscheinlich ungefähr in 16 Jahren 🙂

Vor- und Nachteile eines hohen Anteils an Singles

Gehen wir aber mal davon aus es trifft wirklich so ein wie in der Studie vorausgesagt und machen uns mal Gedanken über die Vor- und Nachteile eines hohen Aufkommens an Singles in Deutschland. Ein ganz klarer Vorteil ist, dass man sich beim Verabreden von Ficktreffen nicht mehr so oft Gedanken machen muss ob der Fickpartner vergeben ist, eventuell wird man sogar schneller und einfacher zu einem Ficktreffen kommen, da die Menschen niemanden mehr betrügen müssen und vielleicht offener mit Ihrer Sexualität umgehen. Nachteilig wäre auf jeden Fall, dass die Wohnungsnot wahrscheinlich noch drastischer auftreten wird, da immer weniger Menschen gemeinsam in einer Wohnung leben. Auch wird der demographische Wandel wohl noch mehr zuschlagen als aktuell schon, denn wenn weniger Beziehungen geschlossen werden, werden im Umkehrschluss auch weniger Kinder geboren. Dies bedeutet, dass unsere Gesellschaft im Durchschnitt noch älter wird als sie aktuell sowieso schon ist, sterben wir Deutschen also doch noch irgendwann aus?

Tja, was können wir nun aus dieser Studie mitnehmen? Keine Angst auf jeden Fall, am besten wir warten einfach ab und schauen was passiert, das Leben ist schließlich viel zu kurz um sich über jede Studie und deren Konsequenzen Gedanken zu machen oder?

Seitensprung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.